Die Kurzen e.V. - Querallee 38, 34119 Kassel. Telefon: 0561/771585 - info@diekurzen.com

Elterninfo

Die Kindergruppe Die Kurzen e. V. wurde 1985 als Elterninitiative gegründet. Sie ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein. Die Kindergruppe gehört zu Dakits, einem Zusammenschluss freier gemeinnütziger Träger von Kindertageseinrichtungen in Kassel.

Elterninitiative heißt, dass alle organisatorischen und verwaltungstechnischen Arbeiten (in Unterstützung durch ein Steuerbüro) von den Eltern übernommen werden. Die Elternschaft ist der Arbeitgeber für die Erzieherinnen. Alle die Gruppe betreffenden Entscheidungen werden von der gesamten Elternschaft getragen und im Einzelfall von einer kleineren Gruppe Eltern (gewählter Vereinsvorstand) getroffen.

Elternarbeit

In einer Elterninitiative sind alle gefordert. Konkret bedeutet dass, dass sich jede/r verpflichtet, sich pro Kita-Jahr (jeweils von August bis August) mit mindestens 12 'Elternstunden' einzubringen. Hierzu zählt z.B. ein Amt wie “Anträge stellen” oder “Hausmeistern”, aber auch andere Dinge wie Spielzeug oder Mobiliar reparieren oder bei Personalengpass ein paar Stunden als Betreuung in der Gruppe sein. 

Wer seine Stunden nicht ableisten will oder kann, hat die Möglichkeit, die Stunden am Jahresende mit 20.- € / Stunde zu bezahlen. Die offiziellen Elternstunden entfallen, wenn ein Elternteil im Vorstand engagiert ist.

Elterngespräch

Die Erzieherinnen bieten allen Eltern sogenannte Elterngespräche an. Dies sind Einzelgespräche zur Situation Eures Kindes in der Gruppe. Sie finden üblicherweise Freitag Vormittag ab 9.00 Uhr im Kindergarten statt. Dies ist ein Angebot zum Austausch mit den Erzieherinnen, Ihr solltet dieses Angebot auch dann regelmäßig wahrnehmen, wenn es keine offensichtlichen Schwierigkeiten gibt.

Elternabend

Etwa alle 6 - 8 Wochen findet ein Elternabend in den Gruppenräumen statt. Es gibt organisatorische und pädagogische Abende im Wechsel. Auf den organisatorischen Elternabenden werden alle die Gruppe betreffenden Dinge diskutiert und alle Beschlüsse gefasst. An den pädagogischen Abenden erzählen im Wesentlichen die Erzieherinnen vom Arbeitsalltag in der Gruppe, wie die Gruppenstruktur gerade ist und was geplant wird.

Denkt daran, wir, die Eltern, organisieren zusammen mit den Erzieherinnen den Gruppenalltag unserer Kinder und alle die Gruppe betreffenden Angelegenheiten. Das Gremium hierfür ist der Elternabend. Nur wer da ist, kann mitgestalten. Kommt also oft und zahlreich im Interesse Eurer Kinder. Die Einladung zu den Abenden und die vorgeschlagene Tagesordnung hängen innen an der Gruppentür aus. Habt Ihr weitere Punkte, die besprochen werden sollen, schreibt sie auf die Tagesordnung.

Alle anderen wichtigen Ankündigungen oder Informationen hängen ebenfalls an der Innenseite der Gruppentür.