Die Kurzen e.V. - Querallee 38, 34119 Kassel. Telefon: 0561/771585 - info@diekurzen.com

Der Tagesablauf

Die Kinder kommen bis spätestens 9.00 Uhr in die Kindergruppe. In der Zeit von 7.30 – 9.00 Uhr findet das freie Spiel statt. Die Kinder haben die Möglichkeit in Ruhe anzukommen, sich von den Eltern zu verabschieden, allein oder mit anderen zu spielen oder sich dem Angebot der Erzieherinnen anzuschließen. Danach wird gemeinsam gefrühstückt.

Ab 9.30 Uhr räumen alle das Spielzeug auf und treffen sich im Stuhlkreis, der ein fester Bestandteil des Tagesablaufes ist. Hier können die Kinder wichtige Dinge erzählen, es werden Feste oder Ausflüge gemeinsam geplant oder einfach nur der Tagesablauf besprochen. Außerdem werden Kreisspiele gemacht und Lieder gesungen. Anschließend wird thematisch gearbeitet. Wenn es das Wetter zulässt, gehen die Kinder gemeinsam auf den Spielplatz oder nutzen den Hof. Einmal in der Woche gibt es für die Sonnen- kinder einen Waldtag und für alle Kinder einen Turntag. Montag ist der “Spielzeugtag”, an dem die Kinder ihr Spielzeug von zu Hause mitbringen dürfen.

Gegen 12.00 Uhr kommt das Mittagessen. Die Kinder essen in zwei Gruppen. Die Sternenkinder gegen 12.00 Uhr in der Küche, die Sonnenkinder ca. eine halbe Stunde später im gelben Gruppenraum. Anschließend werden die Kleineren zum Schlafen fertig gemacht (Zähne putzen, ausziehen, wickeln).

Für die größeren Kinder, die nicht mehr schlafen, gibt es nach dem Zähneputzen eine zweite Freispielzeit. Allerdings sollten es eher ruhige und leise Spiele sein.

Um 15:00 Uhr gibt es den Obstkorb mit geschnittenem Obst oder Gemüse, der bei gutem Wetter in der Sitzecke im Hof der Kurzen im Freien eingenommen werden kann. Anschließend spielen die Kinder, bis sie abgeholt werden.

Thematische Arbeit

Jeweils über einen längeren Zeitabschnitt (meist mehrere Wochen) beschäftigen sich die Kinder schwerpunktmäßig mit einem bestimmten Thema. Die Wahl des Themas hängt sehr stark von den Bedürfnissen der Gruppe ab. So wurde z. B. im Frühjahr ´99 das Thema „Umzug und Trennung“ behandelt, da acht Kinder umzogen und für sieben davon dies gleichzeitig mit der Trennung der Eltern verbunden war.

Es können aber auch Themen wie „Piraten“, „Reise um die Erde“ oder ein an der Jahreszeit orientiertes Thema sein. Das jeweilige Thema taucht in Spielen, Liedern und den Bastel- und Werkangeboten auf. Die Erzieherinnen oder Eltern leihen in der Kinder- und Jugendbibliothek auf den Gruppenausweis Bücher zu dem jeweiligen Thema aus. Auf diese Weise ist es möglich, auch schwierige Themen für die unterschiedlichen Altersstufen aufzubereiten. Das Thema ist ein freiwilliges Angebot für die Kinder.

Waldtag

Für die Sonnenkinder findet einmal in der Woche ein Waldtag statt. Eine oder zwei Betreuerinnen fahren dann mit der Gruppe zur Hessenschanze oder zum Bergpark, um dort den Vormittag im Wald zu verbringen. Es soll einfach im Wald gespielt werden, aber auch der Wechsel der Jahreszeiten draußen bewußt erfahren werden.

An diesem Tag müssen die Sonnenkinder „waldtauglich“ angezogen sein, feste Schuhe und der Jahreszeit entsprechend gute Jacken. Das Frühstück wird im Wald gegessen. Daher sollte es zum Beispiel kein Müsli sein. Außerdem brauchen die Kinder eine kleine Trinkflasche.

Turntag

Die Kindergruppe darf einmal pro Woche die Turnhalle der “Rennfüchse” (Kindergarten in der Goethestraße) nutzen. Abwechselnd gehen die Sternen- bzw. Sonnenkinder zum Turnen. Die Turnhalle der “Rennfüchse” bietet eine große Auswahl an Turn- und Spielgeräten, so dass ein vielfältiges Spiel- und Bewegungsangebot besteht.

Zum Turnen sollten die Kinder Stoppersocken oder Turnschläppchen, eine Turnhose oder Leggins und ein T-Shirt mitbringen.

Essen und Trinken

Um 9.00 Uhr frühstücken alle Kinder gemeinsam im Gruppenraum ihr mitgebrachtes Frühstück. Zu trinken gibt es Wasser oder Tee.

Das Mittagessen (gegen 12 Uhr) wird in der kinder.küche in der Goethestraße 29 frisch für Die Kurzen zubereitet - also in nicht einmal 100 Metern Luftlinie entfernt. Die Kinder essen in zwei Gruppen, was zu einer entspannten Essenssituations beiträgt. Nach dem Essen putzen die Kinder Ihre Zähne.

Um 15:00 Uhr gibt es den Obstkorb mit geschnittenem Obst oder Gemüse, der bei gutem Wetter in der Sitzecke im Hof der Kurzen im Freien eingenommen werden kann.

Von Zeit zu Zeit wird ein Kochtag veranstaltet.  An diesem Tag wird kein Essen geliefert. Die Kinder bereiten das Mittagessen zusammen mit den Erzieherinnen vor. Das heißt, dass zwei oder drei Kinder mit einer Erwachsenen einkaufen gehen, nachdem beschlossen wurde, was gebraucht wird. Anschließend bereiten die Kinder das, was am Tag vorher gemacht werden kann vor. Gekocht wird dann gemeinsam am Morgen des Kochtages.

Süßigkeiten wie Schokolade, Bonbons, Kekse, Salzstangen, etc. sind nicht erlaubt, da dies zum einen immer wieder zu unnötige Streitereien unter den Kindern führt zum anderen aber auch von der Mehrzahl der Eltern nicht gewünscht wird. Ausnahmen sind aber zu besonderen Anlässen erlaubt.